Air Berlin sammelt 150 Mio. Euro bei Investoren ein

Die Fluggesellschaft Air Berlin, die fast zur Hälfte an Niki Laudas Billigairline "Niki" (flyniki) beteiligt ist, hat über eine Anleihe 150 Mio. Euro bei Investoren eingesammelt. Wegen der starken Nachfrage nach dem Bond mit einer jährlichen Verzinsung von 8,25 Prozent sei das Orderbuch bereits am Dienstag geschlossen worden statt wie geplant am Freitag, teilte das Unternehmen mit.

Das Geld will Air Berlin unter anderem zur Ablösung einer Wandelanleihe verwenden, sagte Finanzvorstand Ulf Hüttmeyer in einem Interview mit der Börse Stuttgart.