Airbus meldet neue Bestellungen

Artikel teilen

Großer Aufschlag für Airbus bei der Pariser Luftfahrtmesse: Der Flugzeugfinanzierer Doric Asset Finance will 20 Exemplare des Riesenfliegers A380 bestellen. Dies teilten beide Unternehmen auf der Messe in Le Bourget bei Paris mit. Eine Absichtserklärung wurde unterzeichnet. Laut Preisliste hat die A380-Bestellung einen Gesamtwert von acht Mrd. Dollar (6,0 Mrd. Euro).

Außerdem stockte der Flugzeugfinanzierer ILFC seine Bestellung von Mittelstreckenjets aus der A320neo-Familie von 100 auf 150 Maschinen auf. Dazu zog das Unternehmen Kaufoptionen, die es schon früher mit Airbus vereinbart hatte. Der Auftrag für die A320neo-Jets kommt auf rund fünf Mrd. Dollar. Allerdings sind bei Flugzeugbestellungen Rabatte im zweistelligen Prozentbereich üblich.

Doric will die A380-Jets an mehrere Fluggesellschaften weiterreichen. Einige Kunden habe er schon an der Hand, sagte Doric-Chef Mark Lapidus. Airbus-Verkaufschef John Leahy hielt unterdessen an seinem Ziel fest, in diesem Jahr 25 A380 zu verkaufen. "Wenn ich ein paar mehr verkaufe, werden es eben ein paar mehr", sagte er. Insgesamt will Airbus in diesem Jahr Aufträge für rund 800 neue Flugzeuge einsammeln.

Lesen Sie auch

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo