Piëch-Sohn mit E-Flitzer auf Zielgerade

Start für 2022 geplant

Piëch-Sohn mit E-Flitzer auf Zielgerade

Piëch-Sohn Toni entwickelt einen E-Sportwagen und holt sich erfahrenen VW-Manager. 

Zürich. Das Elektroautomobil-Start-up Piëch Automotive AG mit Sitz in der Schweiz steuert zielstrebig auf die Markteinführung  seines batteriebetriebenen Sportwagens  hin. Die Unternehmensgründer Toni Piëch und Rea Stark haben sich starke Unterstützung in das Unternehmen geholt.

>>>Nachlesen:  So kommt der neue Piech E-Sportwagen

Ex-VW-Vorstandschef Müller im Aufsichtsrat

Verstärkung. Dem Aufsichtsrat sitzt ab sofort Matthias Müller als Präsident vor, ehemaliger Vorstandsvorsitzender von Porsche und Volkswagen. Müllers Engagement ist Teil einer Kompetenzoffensive, die auch das operative Management erfasst und das junge Automobilunternehmen auf die Zielgerade zum Markteintritt beschleunigt.

Das erste Modell, ein zweisitziger Elektrosportwagen, soll Ende 2022 auf dem Markt kommen.