Alitalia startet Partnerschaft mit rumänischer Fluggesellschaft

Alitalia blickt verstärkt nach Osteuropa. Die italienische Airline hat ein Code-Share-Abkommen mit der rumänischen Fluggesellschaft Carpatair abgeschlossen, die auf regionale Verbindungen in Rumänien von dem Hub Timisoara (Temesvar) spezialisiert ist.

Damit will Alitalia sein Angebot von Flügen in Richtung Osteuropa ab der kommenden Wintersaison ausbauen. Alitalia wird vor allem verstärkt Flüge von Timisoara in die Ukraine, nach Moldawien und andere Flughäfen anbieten, die von Carpatair angeflogen werden. Carpatair-Kunden werden vom Flughafen Rom Fiumicino über 90 Verbindungen des globalen Alitalia-Netzwerks erreichen können.

Alitalia baut sein Netz internationaler Allianzen aus. Die seit zweieinhalb Jahren vollprivatisierte italienische Fluggesellschaft hat im ersten Halbjahr 2011 verbesserte Geschäftstrends gemeldet. Der Nettoverlust konnte trotz der hohen Treibstoffpreise von 164 Mio. Euro auf fast 94 Mio. Euro reduziert werden.