Amazon stimmt Investoren auf Verluste ein

Rückschlag für Amazon: Der weltweit führende Internet-Versandhändler ist im zweiten Quartal in die roten Zahlen gerutscht und rechnet auch für die kommenden drei Monate nicht mit einer Besserung. Unter dem Strich lag das Minus im Frühjahr bei sieben Millionen Dollar oder zwei US-Cent pro Aktie, wie das Unternehmen am Donnerstag nach US-Börsenschluss mitteilte.

Analysten hatten dagegen mit einem Gewinn gerechnet. Im Sommerquartal dürfte der Betriebsverlust sogar zwischen 440 und 65 Millionen Dollar liegen und damit deutlich höher als vor Jahresfrist. Die Aktien des Unternehmens gaben im nachbörslichen Handel deutlich Prozent nach.