ams - Milliarden-Übernahmeangebot für Osram kann vor 5.9. starten

Angebot vor Frist-Ende

ams - Milliarden-Übernahmeangebot für Osram kann vor 5.9. starten

München/Unterpremstätten. Der in der Schweiz börsennotierte steirische Halbleiterkonzern ams sieht sich auf gutem Weg, sein Übernahmeangebot für den deutschen Lichttechnikkonzern Osram zeitig genug zu starten - also bevor die Annahmefrist des konkurrierenden Offerts der US-Finanzinvestoren Bain Capital und Carlyle für die Aktionäre am 5. September endet.
 
ams teilte am Mittwoch abend mit, gute Fortschritte in den Verhandlungen mit Osram über eine "Zusammenschlussvereinbarung" (Business Combination Agreement, BCA) zu sehen. Ein solches Übereinkommen gilt als ein zentrales Element des am 11. August veröffentlichten Vorschlags für ein Übernahmeangebot. ams will sich die Übernahme des deutschen Unternehmens wie berichtet 4,2 Mrd. Euro kosten lassen.
 
Auf Basis der jüngsten Gespräche mit dem Osram-Vorstand erwarte ams derzeit, dass die Angebotsfrist seines Angebots während der Laufzeit des bestehenden Übernahmeangebots von Bain Capital und The Carlyle Group, also vor Ablauf des 5. September 2019, beginnen kann, hieß es in einer Pflichtmitteilung des Halbleiterkonzerns am Abend.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 11

Top Gelesen 1 / 9

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum