Athen soll nächste EU/IWF-Hilfstranche binnen zehn Tagen erhalten

Griechenland soll seine nächste Kredittranche von der EU und vom Internationalen Währungsfonds (IWF) in Höhe von rund 8 Mrd. Euro noch bis zum EU-Gipfel am 23. Oktober erhalten. Ein Beschluss soll "innerhalb der nächsten zehn Tage" erfolgen, sagte ein ranghoher EU-Beamter am Donnerstag. Von der Tranche kommen 5,8 Mrd. Euro von der EU, der Rest vom IWF. Grundlage sei ein positiver Bericht der Troika von EU-Kommission, EZB und IWF.

Am Freitag kommen die Finanzminister der Eurozone zu Beratungen in Brüssel zusammen, um den EU-Gipfel am 23. Oktober vorzubereiten. Der Gipfel soll ein umfangreiches Paket gegen die Krise und zu Griechenland verabschieden. In Kreisen der EU-Kommission hieß es, Basis der Arbeiten sei noch immer die Annahme, dass kein "Default" Griechenlands oder ein Kreditereignis ins Auge gefasst werde.