AT&S sichert sich Grundstück für weitere Fabrik in China

Der börsenotierte Leiterplattenhersteller AT&S mit Sitz in Leoben hat sich für die geplante Kapazitätsausweitung in China nun ein 120.000 m2 großes Grundstück in der südwestchinesischen Stadt Chongqing gesichert. Die Größe des Grundstücks entspreche etwa jener des Standortes in Shanghai, teilte AT&S am Dienstag mit. Weder die Dimension der geplanten Fabrik noch die Investitionskosten sind vorerst bekannt.

Chongqing liegt im Südwesten Chinas am Zusammenfluss des Jangtsekiang und Jialing und ist rund 1.800 Kilometer von Shanghai entfernt. Die Entscheidung für diesen Standort sei nicht zuletzt auch aufgrund der bereits vorhandenen starken Industrialisierung und dem hohen Anteil an qualifizierten Arbeitskräften gefallen, heißt es in der Mitteilung. Die Stadt zählt knapp 30 Millionen Menschen.