ATX freundlich bei 2.904,60 Punkten

Die Wiener Börse hat sich am Montagnachmittag bei schwachem Volumen mit freundlicher Tendenz gezeigt. Der ATX stieg bis 14.15 Uhr um 0,60 Prozent auf 2.904,60 Einheiten. In einem internationalen Vergleich präsentierte sich der heimische Markt "relativ stark", meinte ein Händler. Der Handelsverlauf ist aber sehr ruhig, fügte er hinzu.

Als stark bewertete der Händler die Performance der OMV. Die Ölaktie konnte um 1,62 Prozent auf 31,35 Euro zulegen. Unter den weiteren Indexschwergewichten stiegen Erste Group um 0,81 Prozent auf 36,09 Euro und Raiffeisen legten um 0,53 Prozent auf 41,40 Euro zu.

Von seinen Anteilen an der RHI will sich Martin Schlaff trennen, berichtete das Wirtschaftsmagazin "trend". Schlaff hält laut Bericht derzeit knapp 30 Prozent der Anteile und will diese an die brasilianische Magnesita Refractories verkaufen. Schlaff-Sprecher Michael Fink wies dieses Gerücht in einem Gespräch mit der APA zurück. RHI notierten mit einem Aufschlag von 1,82 Prozent bei 25,15 Euro.