René Rene Benko

Übernahme-Verhandlungen

Austro-
Millionär 
Benko kauft 
Karstadt

Die angeschlagene Warenhauskette Karstadt könnte für einen Euro an René Benko gehen.

Die Filetstücke gehören ihm bereits, nun soll der Tiroler Immo-Investor René Benko seine Finger nach der gesamten deutschen Kaufhauskette Karstadt ausstrecken. Benkos Signa Holding verhandelt laut Bild Zeitung mit Karstadt-Eigentümer Nicolas Berggruen über eine Übernahme. Der Warenhauskonzern strauchelt seit Jahren, Berggruen dürfte ihn allein nicht wieder flottkriegen.

Berliner Shoppingtempel KaDeWe gehört Benko schon
Im Vorjahr hatte Benko für mehr als 1,1 Mrd. Euro die Immobilien von 17 Karstadt-Filialen erworben. Er hat zudem die Mehrheit an der Karstadt Premium GmbH, zu der 28 Sporthäuser und die Luxus-Shoppingtempel KadeWe (Berlin), Oberpollinger (München) und Alsterhaus (Hamburg) gehören. Im Zuge dieses Deals räumte Berggruen Benko und seinem Partner, dem israelischen Diamantenhändler Beny Steinmetz, die Option ein, 75,1 % an der Karstadt-Stammgesellschaft (83 Warenhäuser) zu übernehmen. Für einen symbolischen Euro. Darum, ob Benko diese Option ziehen will, dürfte es nun gehen. Seitens der Signa heißt es nur: „Gerüchte kommentieren wir nicht.“

Fakt ist: Mit diesem Deal würde Benko endgültig zum Kaufhaus-König im deutschsprachigen Raum. Der 37-jährige Selfmade-Mann, dessen Privatvermögen auf 550 Mio. Euro geschätzt wird, ist spezialisiert auf Luxus-Immobilien in Top-Innenstadtlagen. Seine Signa-Gruppe verwaltet ein Immobilienvermögen von insgesamt über 6 Mrd. Euro.
 

Benkos "Goldenes Quartier" in Wien

In der Wiener City errichtete Benko eine neue Luxusmeile mit Shops aller Top-Designer.

Wiener Glanzstück in Benkos Imperium ist das Goldene Quartier in der Innenstadt. Rund eine halbe Milliarde hat seine Signa-Gruppe in die Errichtung der Nobelmeile mit Top-Designershops investiert. Den Höhepunkt bildete im Juni die Eröffnung des Luxushotels Park Hyatt in der ehemaligen Länderbank-Zentrale Am Hof.

Gusenbauer & Co.
In den Signa-Beirat hat Benko etliche Wirtschafts- und Polit-Promis geholt. Darunter Ex-Kanzler Alfred Gusenbauer, Unternehmensberater-Legende Roland Berger, Wüstenrot-Chefin und Ex-Vizekanzlerin Susanne Riess.