Blitzschlag: Verbesserung für Wiens S-Bahn-Verkehr

Die ÖBB hat am Donnerstag (30. Juli) bei einer Sitzung Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssituation bei der S-Bahn in der Ostregion um Wien beschlossen. Durch einen massiven Blitz-Schaden im Stellwerk Süßenbrunn in der Donaustadt kam es in den vergangenen Wochen zu massiven Verzögerungen. Im Laufe der kommenden Woche werden an betroffenen Bahnsteigen Sonderteams zur Information der Fahrgäste eingesetzt, sagte Unternehmenssprecher Alfred Ruhaltinger zur APA.

Weiters sollen die Anzeigentafel Verspätungen künftig rascher anzeigen und für ausgefallene Züge schneller Ersatz-Verbindungen eingesetzt werden. Die Kundeninformation wird auch durch die Verteilung von Broschüren verbessert, so Ruhaltinger. Mit den Foldern habe man die Passagiere seit Beginn der Verzögerung informiert, 120.000 wurden bereits ausgegeben. Zusätzlich sollen Sonderteams den Fahrgästen künftig persönlich mit Rat und Hilfe zur Seite stehen. Durch einen technischen Check will man die Funktion der Anzeigentafeln optimieren, laut dem Sprecher hat das Zuleitsystem bisher manchmal nicht schnell genug reagiert.

Eine planmäßige Baustelle zwischen dem Praterstern und der Station Traisengasse sorgte in der Kombination mit dem Stellwerk-Schaden für die massiven Verzögerungen. Vergangene Woche sank die Pünktlichkeit auf 68 Prozent. Um Staus bei einem Nadelöhr einer dadurch bis Ende vergangener Woche nur eingleisig befahrbaren Strecke zu vermeiden, wurden 60 Zugverbindungen gestrichen. Diese Maßnahme bleibt weiter - vermutlich bis Anfang September - aufrecht.

Ein Blitzschlag beschädigte das Werk in der Donaustadt Anfang Juli so stark, dass es abgetragen und neu errichtet werden muss. Schuld daran ist vor allem ein Kupferdraht-Diebstahl: Kriminelle hatten die Erdungskabel beim Blitzableiter des Bahnhofs entwendet. Die Reparatur soll noch Wochen oder Monate andauern, verschärft wird die Situation weiterhin durch geplante Baustellen auf verschiedenen Strecken. Spätestens bis 14. Dezember sollen alle S-Bahn-Züge wieder planmäßig verkehren. Zu diesem Zeitpunkt wird der jährlich neu überarbeitete Fahrplan veröffentlicht.