226.000 Lkw wurden über den Brenner transportiert

RoLa zieht positive Bilanz 2009

Die "Rollende Landstraße" (RoLa) der Rail Cargo Austria AG-Tochter "Ökombi" hat 2009 gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung von 20.000 (9,7 %) transportierten Lkw über den Brenner verzeichnet. Mit insgesamt 226.000 Lkw wurden so viele wie nie zuvor auf der Schiene über den Brenner befördert.

Täglich verkehrten im abgelaufenen Jahr auf der Brennerachse 54 Züge (38 Wörgl - Brenner, 10 Wörgl - Trient, 6 Regensburg - Trient). Die durchschnittliche Auslastung lag bei 83 %, damit waren durchschnittlich mehr als acht von zehn Stellplätzen belegt.

Für das kommende Jahr will das Unternehmen laut Geschäftsführer Franz Dirnbauer die Kapazitäten auf 300.000 Stellplätze - derzeit 280.000 - und das Transportvolumen auf 250.000 Lkw weiter ausbauen.