2009 wurden 13,5 Mio. Autos und Lkws verkauft

Auch mehr Motorräder

Automarkt boomt im 1. Quartal weiterhin

Die Pkw-Neuzulassungen haben in den ersten drei Monaten 2010 um 18,1 % auf 75.938 Fahrzeuge zugelegt. Zunahmen gab es auch bei Leichtmotorrädern (+19,9 %) und Motorrädern (+13,6 %) sowie bei Motorfahrrädern (+12,2 %).

Der Nutzfahrzeugmarkt hingegen leidet noch immer unter der Wirtschaftskrise. Bei den Lkw gab es ein Minus von 5,6 %, bei Sattelzugfahrzeugen gar von 32,7 %. Auch die Bauern investierten weniger, hier gab es bei Zugmaschinen ein Minus von 11 %.

Im März 2010 gab es gegenüber dem März 2009 ein deutliches Plus (arbeitstags-bereinigt): Die Pkw-Neuzulassungen stiegen um 21,6 %. Wobei der Anstieg bei Diesel- und Benzin-Pkw in etwa gleich hoch war.

Platzhirsch ist weiterhin VW mit einem Marktanteil von 15,5 % bei allen Neuzulassungen. Volkswagen verzeichnete im März ein Plus von 52 %, Konzerntochter Skoda von ebenfalls 52 %, nur Audi schwächelte mit +2,4 %. Der VW-Polo legte gegenüber dem Vormonat um 353 % zu.

Der Nutzfahrzeugmarkt entwickelte sich im März unterschiedlich. Während Lkw seit längerem wieder leicht im Plus waren (+1,1 %; zuletzt im Jahr 2009 im Dezember mit +0,2 %, im Jahr 2008 im September mit +0,4 %), mussten Sattelzugfahrzeuge (-13,2 %), aber auch land- und forstwirtschaftliche Zugmaschinen (-3,2 %) Verluste hinnehmen.

Der Zweiradmarkt entwickelte sich zu Beginn der Motorradsaison positiv: Leichtmotorräder (+28,9 %), Motorfahrräder (+23,9 %) und Motorräder (+13,4 %).