VW weiterhin Platzhirsch bei den Pkw

Automarkt legte im 1. Quartal deutlich zu

Die Pkw-Neuzulassungen haben in den ersten drei Monaten 2010 um 18,1 Prozent auf 75.938 Fahrzeuge zugelegt. Zunahmen gab es auch bei Leichtmotorrädern (+19,9 Prozent) und Motorrädern (+13,6 Prozent) sowie bei Motorfahrrädern (+12,2 Prozent). Der Nutzfahrzeugmarkt hingegen leidet noch immer unter der Wirtschaftskrise.

Im März des heurigen Jahres gab es gegenüber dem März 2009 ein deutliches Plus (arbeitstags-bereinigt): Die Pkw-Neuzulassungen stiegen um 21,6 Prozent. Wobei der Anstieg bei Diesel- und Benzin-Pkw in etwa gleich hoch war. Platzhirsch ist weiterhin VW mit einem Marktanteil von 15,5 Prozent bei allen Neuzulassungen. Volkswagen verzeichnete im März ein Plus von 52 Prozent, Konzerntochter Skoda von ebenfalls 52 Prozent, nur Audi schwächelte mit plus 2,4 Prozent. Der VW-Polo legte gegenüber dem Vormonat um 353 Prozent zu.

Bei den Lkw gab es im ersten Quartal ein Minus von 5,6 Prozent, bei Sattelzugfahrzeugen gar von 32,7 Prozent. Auch die Bauern investierten weniger, hier gab es bei Zugmaschinen ein Minus von 11 Prozent.