Barroso: Griechen müssen über Verbleib in Eurozone selbst entscheiden

Die bevorstehenden Neuwahlen in Griechenland am 17. Juni werden nach Worten von EU-Kommissionspräsident über den Verbleib des Landes in der Eurozone entscheiden. Letztendlich müsse die Entscheidung über den Verbleib in der Eurozone von den Griechen selbst gefällt werden, sagte Barroso am Mittwoch in Brüssel. Die Wahlen seien "historisch", es gehe um die Zukunft des Landes.

Barroso betonte, es sei wichtig, dass die griechische Bevölkerung "in voller Sachkenntnis" über die Alternativen entscheide und die Konsequenzen des eigenen Tuns beachte. Griechenland sollte Mitglied der EU und der Eurozone bleiben, sagte Barroso. "Griechenland ist Mitglied unserer Familie."

Es gebe keine andere Alternative zu dem mit der EU vereinbarten Rettungsprogramm, die weniger schmerzhaft wäre. "Es ist eine Realität es gibt keinen leichteren Weg", sagte der Kommissionschef. Alle anderen Wege wären für die griechische Bevölkerung noch viel schmerzhafter.