Bauboom in Deutschland hielt 2013 an

Der Bauboom auf dem deutschen Wohnungsmarkt hält an: Im vergangenen Jahr wurden 12,9 Prozent mehr Baugenehmigungen für Wohnungen erteilt, wie das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mitteilte. Insgesamt wurde der Bau von rund 270.400 Wohnungen genehmigt, das waren knapp 30.900 mehr als im Jahr zuvor. Grund für den Bauboom sind die historisch niedrigen Zinsen.

Damit setze sich der Trend der vergangenen Jahre fort, erklärten die Statistiker. 2010 hatte die Zahl der Baugenehmigungen für Wohnungen um 5,5 Prozent zugelegt, 2011 sogar um 21,7 Prozent und 2012 wiederum um 4,8 Prozent.

Die Zahl der Genehmigungen für Wohnungen in Mehrfamilienhäusern legte 2013 besonders stark zu, nämlich um 22,3 Prozent. Die Genehmigungen für Wohnungen in Zweifamilienhäusern stiegen um 13,3 Prozent. Hingegen nahm die Zahl der Baugenehmigungen für Einfamilienhäuser nur um 1,1 Prozent zu.

Lesen Sie auch