Bene 2011/12 mit mehr Umsatz, Ergebnis verbessert

Der börsenotierte Büromöbelhersteller Bene konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2011/12 (per Ende Jänner) den Umsatz steigern und das Ergebnis verbessern. Der Umsatz legte um 13,5 Prozent auf 193,9 Mio. Euro zu, teilte das Unternehmen mit. Das EBITDA stieg auf 10,0 (0,5) Mio. Euro.

Operativ drehte das Ergebnis (EBIT) ins Plus und betrug 1,7 Mio. Euro, nach minus 8,2 Mio. Euro. Das Vorsteuerergebnis verbesserte sich auf minus 0,8 (-11,3) Mio. Euro. Auf eine Ausschüttung wird verzichtet: Aufgrund der global unbeständigen Wirtschaftslage auf den Finanzmärkten und dem im Berichtszeitraum erwirtschafteten Ergebnis werde der Vorstand vorschlagen, "für das Geschäftsjahr 2011/12 keine Dividende auszuzahlen, um die Kapitalkraft der Bene Group stabil zu halten". In seiner Einschätzung für das Geschäftsjahr 2012/13 sei der Vorstand vor dem Hintergrund einer erwarteten erhöhten Projektaktivität und der geplanten Wachstumsinitiative in Asien "insgesamt optimistisch".