Bene liefert 27km Bürotrennwände nach Abu Dhabi

Der angeschlagene Büromöbelhersteller Bene hat einen Vertrag über die Lieferung von 27 Kilometer Bürotrennwänden für das neue Headoffice der Abu Dhabi National Oil Company in Abu Dhabi unterzeichnet, teilte Bene am Dienstag mit. Es handle sich um den "größten Auftrag der Firmengeschichte", allerdings sei über die Auftragssumme Stillschweigen vereinbart worden.

Kolportiert wird ein zweistelliger Millionen-Euro-Betrag. Laut Branchenkennern kostet ein Kilometer an Bürotrennwänden 1 Mio. Euro. Die bisher größten Aufträge von Bene bewegten sich im einstelligen Millionen-Euro-Bereich.

Bene teilte weiters mit, sich in einem mehrere Monate dauernden Vergabeprozess gegen mehr als 30 internationale Mitbewerber durchgesetzt zu haben. Die Fertigstellung des Bürogebäudes sei für Ende 2014 geplant. Den Angaben zufolge werden alle Wände in Waidhofen an der Ybbs geplant und produziert. Die Montage erfolge dann durch Bene-Teams aus Österreich und europäische Montagepartner vor Ort.

Die Abu Dhabi National Oil Company (ADNOC) hat Bene beauftragt 54 Stockwerke des derzeit im Bau befindlichen neuen Headquarters mit Bürotrennwänden auszustatten. ADNOC ist laut den heutigen Angaben ein staatseigenes Unternehmen mit über 90 Prozent Anteil an den landesweiten Erdöl- und Erdgasreserven von Abu Dhabi. Es wurde 1971 gegründet und zählt heute zu den weltweit größten Erdölproduzenten.