Berichtssaison überflügelt Konjunkturdaten

Die New Yorker Aktienbörsen haben am Donnerstag mit freundlicher Tendenz geschlossen. Besser als erwartet ausgefallene Unternehmensberichte spornten die Finanzanleger an. Enttäuschende Wirtschaftsdaten, hier besonders das abgeschwächte Wachstum beim Bruttoinlandsprodukt, führten jedoch zu einer etwas gedämpften Stimmung bei Börsianern. Der Dow Jones stieg 0,57 Prozent auf 12.763,31 Zähler.

Auf so einem hohen Niveau befand sich der weltweit wohl bekannteste Börsenindex seit Mai 2008 nicht. Der Technologie-Index Nasdaq schloss mit einem Gewinn von 0,09 Prozent bei 2.872,53 Zählern und damit sogar so hoch wie seit Dezember 2000 nicht.

Aus der Vielzahl der Unternehmen, die ihre Zahlenwerke präsentierten, waren Sprint Nextel ein besonderer Blickfang. Das Unternehmen hat Analysten mit Umsatz und Gewinn positiv überrascht. Sprint Nextel-Aktien sprangen 6,68 Prozent nach oben. An der Spitze des Dow Jones schlossen nach einer positiven Analystenstimme Boeing mit einem Plus von 3,19 Prozent.

Lesen Sie auch