Boeing verschiebt Auslieferung von Dreamliner an Air Canada

Der US-Flugzeugbauer Boeing kommt mit den Auslieferungen seines Hoffnungsträgers 787 immer stärker in Verzug. Der Airbus-Konkurrent wird das Langstreckenflugzeug nun erst zwischen dem vierten Quartal 2013 und Mitte 2014 an die Air Canada übergeben, wie die kanadische Fluggesellschaft mitteilte. Das sind noch einmal bis zu sieben Monate später als bisher angekündigt.

Air Canada sollte den Prestigeflieger ursprünglich 2010 bekommen und hat ihn zuletzt in der zweiten Jahreshälfte 2013 erwartet. Boeing liegt wegen technischer Probleme rund drei Jahre hinter seinem ursprünglichen Zeitplan zurück. Die erste Auslieferung des Dreamliners plant der Konzern Angaben von Jänner zufolge im dritten Quartal 2011.