Börse Tokio ohne klare Richtung

Artikel teilen

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Montag den Handel mit uneinheitlicher Tendenz beendet. Der Nikkei-225 Index verlor geringfügig um 0,46 Punkte oder 0,01 Prozent auf 8.765,90 Zähler. Der Topix Index schloss hingegen mit 756,79 Einheiten und einem kleinen Aufschlag von 1,32 Punkten oder 0,17 Prozent.

Laut Händlern ließen widersprüchliche Impulse den Markt zwischen Gewinnen und Verlusten schwanken. Die gestiegenen Hausverkäufe in den USA sorgten für Optimismus, berichteten Marktteilnehmer. Die immer noch nicht erfolgreich abgeschlossenen Umschuldungsgespräche mit Griechenland verunsicherten hingegen die Anleger, hieß es weiter.

Zu den größten Gewinnern zählten zu Wochenbeginn die Papiere von Olympus mit einem Anstieg um 8,17 Prozent. Toshiba konnten sich um 4,28 Prozent steigern und Sony zogen um 4,02 Prozent nach oben. Hingegen mussten Nippon Paper ein Minus von 3,38 Prozent verbuchen und Oji Paper büßten 2,58 Prozent ein.

OE24 Logo