Börse Tokio schließt nur wenig verändert

Der Nikkei-225-Index am Tokioter Aktienmarkt schaffte kurz vor Handelsschluss dank der Hoffnungen auf die Notenbank ein Plus von 0,09 Prozent auf 9.010,71 Punkte. Bereits am Freitag hatte der Leitindex den fünften Handelstag in Folge höher sowie mit dem größten Wochenplus seit Anfang Dezember 2011 geschlossen. Der Topix Index schloss mit 753,72 Einheiten. Das ist ein leichtes Minus von 0,67 Punkten oder 0,09 Prozent.

Marktexperten verwiesen darauf, dass enttäuschenden Exportdaten aus Japan und sinkende Gewinnerwartungen der Unternehmen die Hoffnung auf weitere konjunkturstimulierende Maßnahmen der japanischen Notenbank gegenüber stehe. Insbesondere die Aktienkurse exportorientierter Konzerne standen unter Druck.

Die Titel des exportstarken Baumaschinenherstellers Komatsu (minus 2,40 Prozent auf 1,710 Yen) sowie des Maschinenbauunternehmens Fanuc (minus 2,48 Prozent auf 12.960 Yen) büßten jeweils mehr als zwei Prozent an Wert ein.

Lesen Sie auch