Britische Notenbank hält sich mit Zinswende noch zurück

Trotz der steigenden Inflation lässt sich die britische Notenbank mit ihrer Zinswende noch Zeit. Die Bank von England (BoE) beließ den Leitzins erwartungsgemäß bei 0,5 Prozent.

Die britische Notenbank hat auch ihr Ankaufprogramm für Anleihen nicht verändert. Das Volumen des Programms liege weiter bei 200 Milliarden Pfund, teilte die Bank of England am Donnerstag in London mit. Volkswirte hatten mit dieser Entscheidung gerechnet.

Lesen Sie auch