Carrefour stellt sich auf noch härtere Zeiten ein

Die französische Supermarktkette Carrefour hat erneut ihre Jahresprognose gesenkt. Der Betriebsgewinn werde 2011 um 15 bis 20 Prozent niedriger ausfallen, erklärte Europas größter Einzelhändler am Donnerstag. Bisher waren die Franzosen von einem Rückgang von 15 Prozent ausgegangen. Für den noch düstereren Ausblick machten sie das schwierige Wirtschaftsklima verantwortlich.

Die weltweite Nummer zwei nach dem US-Rivalen Wal-Mart schaffte im dritten Quartal ein nur mageres Umsatzplus von 0,3 Prozent auf 22,8 Mrd. Euro. Das schwache Geschäft in Frankreich und anderen Ländern Westeuropas konnte kaum durch kräftiges Wachstum in den Schwellenländern ausgeglichen werden.