Bohrplattform

Chevron meldet weniger Profit

Der zweitgrößte US-Ölkonzern hat wie seine Konkurrenten durch den Ölpreisrückgang einen scharfen Gewinneinbruch verzeichnet. Nach Rekorden im Vorjahr halbierte sich der Überschuss im dritten Quartal auf rund 3,8 Mrd. Dollar.

Der Umsatz sank im Vergleich zum Vorjahresquartal um mehr als 40 % auf 46,7 Mrd. Dollar ab, wie der Konzern am Sitz im kalifornischen San Ramon mitteilte. Chevrons Gewinn fiel aber immer noch höher aus als von Experten im Schnitt erwartet.

Bei Europas größtem Ölkonzern Shell war der Gewinn im dritten Quartal sogar um fast drei Viertel auf knapp 3 Mrd. Dollar abgestürzt. Der Überschuss von Exxon, dem weltgrößten börsennotierten Ölkonzern, schmolz um 68 % auf 4,7 Mrd. Dollar.