Constantia_Pharma_Cover

Verpackungs-Riese

Constantia Packaging 2009 mit weniger Umsatz

Das vor dem Verkauf an den US-Investor OEP stehende Verpackungsunternehmen konnte 2009 nach vorläufigen Zahlen trotz beachtlichen Umsatzrückgängen den Nettogewinn unverändert bei 75 Mio. Euro halten. Die Umsatzerlöse verringerten sich um 18 % auf 1,7 von 2,1 Mrd. Euro.

Das EBIT gab um 9,5 % auf 160 (176,8) Mio. Euro nach. Nach einigen Jahren der Expansion sei das abgelaufene Jahr 2009 zur Konsolidierung der Gruppe genutzt worden.

Das ausgeglichene Jahresergebnis konnte durch Kostenmanagement, einem besseren Finanzergebnis durch den Verkauf der Danapak Flexibles sowie niedrigeren Zinsen für Bankverbindlichkeiten und geringeren Steuern erzielt werden.

Rund zwei Drittel des Umsatzrückgänge seien auf die gesunkenen Aluminium- und Papierpreise und den Verkauf der dänischen Danapak Flexibles entfallen, rund ein Drittel resultierte aus dem Auftragsrückgang.