Corona: Impfen jetzt auch bei Ikea

Pop-Up-Impfstelle

Corona: Impfen jetzt auch bei Ikea

Das Impfen in Einkaufszentrum soll vor allem bei Jugendlichen gut ankommen.

Oberösterreich. Das Land Oberösterreich wird beim Versuch die Impfquote zu erhöhen kreativ und eröffnet ab Samstag (31.7.) eine Pop-Up-Impfstelle in der Filiale des IKEA Haid. Das Möbelhaus wird dazu sein Bällebad zu einer Impf-Station umfunktionieren. Im Einsatz werden – wie bei den öffentlichen Impfstraßen auch – Rot-Kreuz-Mitarbeiter und auch Ärzte sein.

Kein Termin nötig. Um sich dort gegen Corona impfen zu lassen, braucht man keinen Termin. Geimpft wird Donnerstag und Freitag von 14 bis 20 Uhr und Samstag von 10 bis 17 Uhr. Mit der Aktion sollen vor allem junge Menschen erreicht werden.

Wie das Land Oberösterreich mitteilt, gebe es bei der Impfrate in der Altersgruppe bis 35 Jahre noch Luft nach oben.