Daimler bringt als erster deutscher Autobauer Hybrid auf den Markt

Artikel teilen

Als erster deutscher Autobauer hat Daimler am Freitag ein Hybrid-Fahrzeug auf den Markt gebracht. In Daimler-Niederlassungen in ganz Deutschland ist künftig das Modell S400 Hybrid erhältlich, wie ein Sprecher des Stuttgarter Konzerns am Freitag sagte. Autokäufer hätten erstmals die Gelegenheit gehabt, das Fahrzeug zu testen.

Nach Angaben von Daimler handelt es sich beim S400 um den ersten Hybrid weltweit, der serienmäßig mit Lithium-Ionen-Akku ausgestattet ist. Andere Hybrid-Fahrzeuge etwa von Toyota arbeiten mit Nickel-Metallhydrid-Batterien. Der Vorteil von Lithium-Akkus ist, dass sie weniger Platz brauchen und verhältnismäßig leistungsfähig sind. Beim S400 handelt es sich um ein Auto der Luxus-Klasse. Daimler-Konkurrent BMW will in diesem Jahr ebenfalls mit einem Hybrid-Fahrzeug der Luxus-Klasse Serienreife erlangen.

Die Hybrid-Technologie gilt als ein Weg, den Schadstoff-Ausstoß und den Verbrauch von Autos zu verringern. Die Autos fahren sowohl mit Benzin-Motor als auch mit Strom. Der S400 von Daimler etwa gewinnt Energie beim Bremsen zurück und treibt damit einen Elektromotor an, der den Verbrennungsmotor unterstützt. Im Gegensatz zu den deutschen Autoherstellern verkaufen japanische Konzerne schon seit Jahren Hybride und bieten diese vor allem im Kleinwagen-Segment an.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo