Das verdienen Österreichs Bosse

Im Schnitt 1,5 Mio. Euro aufs Konto

Das verdienen Österreichs Bosse

Die Top-ATX-Manager verdienen 51-mal so viel wie ein normaler Angestellter.

Laut neuester AK-Berechnung überwiesen die 15 größten heimischen Börse-Konzerne ihren Vorständen im Schnitt 1,5 Mio. Euro (Geschäftsjahr 2016). 2014 waren es noch rund 1,38 Millionen. ÖSTERREICH zeigt, was die ATX-Chefs verdienen:

  • Wolfgang Leitner: Beim Chef und Miteigentümer des steirischen Anlagenbauers Andritz standen 3.709.790 Euro am Gehaltszettel.
  • 2,5 Mio. Euro für Heimo Scheuch: Wienerberger-Chef kassierte 43 % mehr als noch 2015.

Die Top-Chefs im Geld-Check:

  1. W. Leitner/Andritz 3,7 Mio. €

  2. A. Treichl/Erste Group 2,9 Mio. €

  3. H. Scheuch/Wienerberger 2,5 Mio. €

  4. G. Pölzl/Post 2,4 Mio. €

  5. M. Leitner/OMV 2,0 Mio. €

  6. Karl Sevelda/RBI 2,0 Mio. €

  7. J. Schönbeck/Andritz1,9 Mio. €

  8. W. Semper/Andritz 1,8 Mio. €

  9. H. Köfler/Andritz 1,8 Mio. €

  10. W. Van Riet/Wienerberger 1,8 Mio. €

Das könnte Sie auch interessieren:

Ivanka Trump: Das verdient sie als "First Daughter"

Alitalia: So soll die Insolvenz ablaufen

So viel verdienen Schweini und Co.