Der Dow Jones fällt um 0,21 Prozent

Die Wall Street hat am Dienstag überwiegend mit etwas tieferen Notierungen geschlossen. Der Dow Jones ging mit einem Minus von 0,21 Prozent bei 15.750,67 Punkten aus dem Handel.

News Corp büßten im Nasdaq 1,63 Prozent auf 17,49 Dollar ein. Das Verlagsgeschäft von US-Medienmogul Rupert Murdoch leidet unter rückläufigen Anzeigeneinnahmen.

Die US-Regierung hat den Zusammenschluss von American Airlines und US Airways zur weltgrößten Fluggesellschaft unter Auflagen gebilligt. Die Aktien von US Airways verteuerten sich bis Handelsschluss um 1,07 Prozent auf 23,52 Dollar.

Die Titel des Mobilfunkkonzerns T-Mobile US verbilligten sich um 3,26 Prozent auf 26,09 Dollar. Der Konzern plant eine Kapitalerhöhung ohne Beteiligung des Mutterkonzerns Deutsche Telekom.

Der Druckerhersteller Xerox erwartet weiteres Wachstum. Im Geschäftsjahr 2014 soll der bereinigte Gewinn je Aktie bei 1,10 bis 1,16 US-Dollar liegen. Xerox rückten um 3,99 Prozent auf 10,69 Dollar vor.