Shopping Schlange Einkaufen

Kaufkraft-Index

Detail-Analyse: So reich sind wir

Artikel teilen

Unsere Kaufkraft ist im EU-Vergleich hoch: Jeder von uns kann im Schnitt 20.613 Euro pro Jahr ausgeben.

Eine aktuelle GfK-Studie zur Kaufkraft in Österreich beweist: Uns Österreichern geht es gut. Sehr gut sogar. Und das nicht nur im europäischen Vergleich (siehe unten).
Insgesamt steht laut Studie jedem der 8,4 Mio. Österreicher pro Jahr im Schnitt eine Kaufkraft von 20.613 Euro zur Verfügung. Zur Erklärung: Unter Kaufkraft versteht man das verfügbare Einkommen pro Jahr (inklusive Pension, Arbeitslosen- oder Kindergeld) nach Bezahlung der Miete und anderer Fixkosten.

Im 1. Wiener Bezirk leben die reichsten Österreicher
Fest steht aber auch: An manchen Orten fühlt sich das Geld ganz besonders wohl. Eindeutig über das meiste Einkommen verfügen die Bewohner des ersten Wiener Gemeindebezirks. Mit 43.324 Euro ist ihre Kaufkraft mehr als doppelt so hoch wie der Schnitt. Kein Wunder, dass es hier von Edel-Boutiquen und Luxusrestaurants nur so wimmelt.

Gleich neun andere Wiener Bezirke tummeln sich unter dem Top-Ten-Ranking der reichsten Bezirke. Aber zumindest Mödling in Niederösterreich schafft es noch auf Platz 3.

Ein Titel geht auch nach Niederösterreich: Denn Zwettl rangiert mit einer Kaufkraft von nur 16.072 Euro im Schnitt auf dem undankbaren letzten Platz.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo