Deutsche Exporte im März so hoch wie nie

Der deutsche Export brummt: Im März führten die deutschen Unternehmen Waren im Wert von 98,3 Mrd. Euro aus - dies war der höchste Monatswert seit Beginn der Erhebungen im Jahr 1950, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.

Auch die Einfuhren erreichten demnach einen Höchstwert: Importiert wurden im März Waren im Wert von 79,4 Mrd. Euro. Der bisherige Höchstwert bei den Ausfuhren war laut Statistik im April 2008 mit 88,8 Mrd. Euro erreicht worden, der für Einfuhren im November 2010 mit 74,1 Mrd. Euro. Die Ausfuhren im März stiegen im Vergleich zum Vorjahresmonat um 15,8 Prozent, wie das Statistikamt weiter mitteilte. Die Importe stiegen im Vergleich zum März 2010 um 16,9 Prozent. Die Nachfrage aus den EU-Ländern zog um 16,0 Prozent an. Im Vergleich zum Vormonat legten die Exporte um 7,3 Prozent zu. Der bereinigte Handelsbilanzüberschuss - die Differenz zwischen Aus- und Einfuhren - kletterte auf 15,2 Mrd. Euro.

Mehr dazu