Deutsche Steuereinnahmen 2010 übertreffen Schätzung

Die Steuereinnahmen von Bund, Ländern und Gemeinden in Deutschland haben im vergangenen Jahr die Erwartungen der jüngsten Steuerschätzung noch übertroffen. Sie lagen um 3,9 Milliarden Euro über der Prognose vom November, zitiert die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" aus einer Aufstellung des Finanzministeriums.

Danach stiegen die Steuereinnahmen 2010 um 0,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf knapp 489 Milliarden Euro. Die Einnahmen des Bundes gingen allerdings um ein Prozent auf knapp 226 Milliarden Euro zurück, schreibt das Ministerium dem Blatt zufolge. Dagegen konnten die Länder mit 210 Milliarden Euro 1,4 Prozent mehr einstreichen als ein Jahr zuvor. Der Gemeindeanteil an Umsatz- und Einkommensteuer nahm um 2,6 Prozent auf 28,5 Milliarden Euro ab.