Deutschland: IfW senkt Wachstumsprognose für 2013

Das Kieler Institut für Weltwirtschaft (IfW) beurteilt die konjunkturellen Aussichten für Deutschland kurzfristig etwas skeptischer.

Im laufenden Jahr dürfte die deutsche Wirtschaft um 0,5 Prozent wachsen, teilten die Forscher am Donnerstag mit. Das ist 0,1 Prozentpunkt weniger als bei der letzten Prognose im März. Doch die Konjunktur dürfte laut IfW rasch wieder Fahrt aufnehmen: Für 2014 wurde die Erwartung um 0,3 Punkte auf 1,8 Prozent erhöht.

Das IfW erwartet sowohl für dieses als auch für nächstes Jahr, dass das Wachstum fast ausschließlich von binnenwirtschaftlichen Kräften getragen wird. Die seit längerem rückläufigen Investitionen der Unternehmen dürften im kommenden Jahr spürbar anziehen. Die Erwerbstätigkeit werde ebenso wie der Preisauftrieb zunehmen.

Mehr dazu