Verbund und Microsoft schließen Digi-Partnerschaft

digital

Verbund und Microsoft schließen Digi-Partnerschaft

Kooperation im Rahmen der Digitalisierungsstrategie des Stromkonzerns.

Der Verbund wird künftig Microsoft Cloud-Technologien nützen. Darüber hinaus werden Microsoft und Verbund eine Plattform mit Lösungen für die Energiebranche anbieten.

Im ersten Schritt wird der Verbund auf Microsoft Cloud-Technologien wie die Hybrid Cloud-Plattform Azure für Datenspeicherung und -verarbeitung nützen. In den kommenden Jahren wird ein Teil der Verarbeitungskapazitäten in intelligente Cloud-Plattformen verlegt.

Cloud-Technologien 

Die beiden Unternehmen wollen innovative und nachhaltige Lösungen für die Energiebranche identifizieren, die unter anderem auf Cloud-Computing-Technologien, künstlicher Intelligenz, dem Internet of Things (IoT), Big Data und Mixed Reality basieren. Microsoft errichtet in Österreich zudem ein Datacenter. Die Stromversorgung erfolgt durch Verbund Grünstrom.

Die Partnerschaft von Microsoft und Verbund zeichnete sich bereits seit längerem ab: Bereits beim Forum Alpbach 2021 führten die beiden Gespräche zum Thema Digitalisierung. Zudem ist Microsoft Österreich bei im Jänner gestarteten Digital-Initiative "Mach heute Morgen möglich" federführend als "Host" mit von der Partie.