Erste Group stockt bei BCR für 435 Mio. Euro um 24,12 auf 93,52% auf

Die Erste Group erhöht den Anteil an ihrer rumänischen Tochter-Bank BCR um 24,12 auf 93,52 Prozent auf. Die BCR-Aktien kauft sie mehreren regionalen rumänischen Investmentfonds ab. Der Wert der Transaktion beträgt 435 Mio. Euro, teilte die Erste Group mit. Im Herbst 2006 hatte die Erste im Zuge einer Privatisierung die ersten 61,9 Prozent an BCR erworben.

Nun hat die Erste Group Bank AG mit vier der fünf regionalen rumänischen Investmentfonds eine Grundsatzvereinbarung abgeschlossen, wonach sie deren 24,12 Prozent oder 2.618,286.036 Aktien an der Banca Comerciala Romana (BCR) erwirbt. Der fünfte Fonds hat die Möglichkeit, eine gleichlautende Vereinbarung abzuschließen. Insgesamt halten die Fünf 30,12 Prozent an der BCR. Die aktuelle Vereinbarung sieht vor, dass die Investmentfonds (SIFs) für bis zu 2.060,418.750 Stück BCR-Aktien Erste-Group-Aktien im Tauschverhältnis von 1:127,9583 erhalten. Für bis zu 424,190.702 BCR-Aktien zahlt die Erste Group Cash zu einem Kurs von RON 1,0385 je Aktie sowie Cash für bis zu 133,676.584 Gewinnaktien 2011 zum Nominalwert von RON 0,1 je Aktie, wie es heißt.

Lesen Sie auch