EU gibt Milliardenhilfe für Lettland frei

Nach Verabschiedung des drastischen Sparpakets in Lettland will die EU in den kommenden Wochen eine weitere Nothilfe von 1,2 Milliarden Euro freigeben. Der Betrag gehört zu der schon vor längerer Zeit gebilligten Zahlungsbilanzhilfe der EU für das baltische Land von insgesamt 3,1 Milliarden Euro. Eine Milliarde Euro wurde schon ausgezahlt.

Das lettische Parlament hatte Mitte des Monats Gehaltskürzungen im Staatsdienst um 20 Prozent, zehn Prozent niedrigere Renten und die Schließung von Krankenhäusern beschlossen, um den drohenden Staatsbankrott abzuwenden.