EU-Kommissionsexperten noch diese Woche in Italien

Die EU-Kommission wird noch diese Woche eine Expertenmission nach Rom schicken, um die von der italienischen Regierung zugesicherten Reformschritte im Kampf gegen die Schuldenkrise zu überwachen. Wie der Sprecher von EU-Wirtschafts- und Währungskommissar Olli Rehn, Amadeu Altafaj-Tardio, am Montag in Brüssel sagte, hat die EU-Kommission einen Fragebogen an die italienische Regierung gesandt, in der diese die Umsetzung der geplanten Maßnahmen darlegen soll.

In dem Fragebogen gehe es um "Klärungen" zu dem Entwurf des italienischen Stabilitätsgesetzes sowie um Fristen und um die geschätzten Budgetauswirkungen, sagte der Sprecher. Italiens Regierungschef Silvio Berlusconi hatte vor dem Euro-Gipfel am 27. Oktober eine Liste mit Absichtserklärungen zu Liberalisierungen, einer Pensionsreform und Infrastrukturprogrammen für mehr Wachstum vorgelegt.

Der Sprecher erklärte, es gebe noch keinen genauen Zeitpunkt für die Expertenmission der EU-Kommission in Italien.