Frankreichs Banken Ende Juni größte Gläubiger Italiens

Italien und Griechenland haben die meisten ihrer Schulden bei französischen Banken angehäuft. Das geht aus einer aktuellen Aufstellung der Bank für internationalen Zahlungsausgleich (BIZ), der Zentralbank der Zentralbanken, hervor.

Demnach schuldete der griechische Staat französischen Banken Ende Juni insgesamt 55,74 Mrd. Dollar (40,3 Mrd. Euro), Italien stand mit 416,37 Mrd. Dollar (301 Mrd. Euro) in der Kreide - das sind fast die Hälfte aller Schulden des italienischen Staates. Die Schulden der beiden Staaten bei französischen Banken erhöhten sich im Vergleich zum Vorquartal leicht - bei den deutschen Banken hingegen gingen sie im gleichen Zeitraum zurück. Laut BIZ schuldete Griechenland deutschen Banken 21,3 Mrd. Dollar, nach 23,7 Mrd. Dollar im Vorquartal. Italien muss deutschen Banken demnach 161,76 Mrd. Dollar zurückzahlen, im Vorquartal waren es noch 164,93 Mrd. Dollar gewesen. Die größten Gläubiger Frankreichs sind laut BIZ britische Banken, die 305,26 Mrd. Dollar ausliehen.