Euro am Nachmittag etwas höher

Freundlich gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Freitag und etwas höher zum Niveau von heute Vormittag zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Montagnachmittag. Auch gegenüber den Richtwerten von Pfund und Yen tendierte der Euro mit Aufschlägen. Zum Franken gab er hingegen leicht nach.

Die Gemeinschaftswährung rutschte zu Mittag bis in die Region bei 1,3540 Dollar ab, konnte sich dann aber wieder etwas erholen und bewegt sich aktuell knapp unter der Marke von 1,3600 Dollar. Auch die europäischen Aktienmärkte konnten sich etwas von ihren Verlaufstiefs lösen. Die veröffentlichten Konjunkturdaten der Eurozone zeigten keine nachhaltigen Auswirkungen am Markt, hieß es weiter. Das Platzen der Regierungskoalition in Irland hatte laut Marktbeobachtern den Euro etwas belastet.

Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,3571 (zuletzt: 1,3521) USD festgestellt und liegt damit 1,56 Prozent oder 0,0209 Einheiten über dem Ultimowert 2010 von 1,3362 USD.

Lesen Sie auch