Euro am Nachmittag mit Abgaben

Schwächer gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Freitag sowie zum Niveau von heute in der Früh zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Montagnachmittag. Auch die Richtwerte gegenüber Pfund, Yen und Franken wurden unisono tiefer festgelegt.

Der Euro/Dollar-Kurs ist zu Wochenbeginn etwas unter Druck gekommen. Innerhalb weniger Minuten rutschte die Gemeinschaftswährung am Vormittag um rund einen US-Cent ab. "Bei 1,3480 Dollar war aus technischer Sicht ein wichtiger Punkt nach unten, danach wurden weitere Stopps ausgelöst", erklärte ein Händler in Wien. Zudem seien "aggressive Euro-Verkäufe von einem US-Institut" zu verzeichnen gewesen.

Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,3440 (zuletzt: 1,3524) USD festgestellt.

Lesen Sie auch