Euro am Nachmittag weiter fest

Der Euro hat am Freitagnachmittag weiter gegen den US-Dollar zugelegt. Das tägliche EZB-Fixing wurde mit 1,3412 Dollar ermittelt. Auch gegen Pfund und Yen konnte der Euro zulegen, gegen den Franken notierte der Euro kaum verändert.

Devisenhändler berichteten von einem dünnen Markt. Angesicht der derzeit geringen Umsätze dürften sich gute Nachrichten deutlicher als sonst im Euro-Kurs niederschlagen, hieß es. Auch das Griechenland-Thema sei zuletzt etwas in den Hintergrund gerückt. Neue Impulse könnten nun die im Nachmittagsverlauf noch anstehenden US-Daten bringen. Größere Überraschungen werden hier aber nicht erwartet.