Europas Börsen mit deutlichen Gewinnen - Starke Technologiewerte

Die europäischen Leitbörsen haben am Mittwoch einheitlich mit deutlichen Gewinnen geschlossen. Der Euro-Stoxx-50 erhöhte sich um 2,23 Prozent auf 2921,43 Zähler. Starke Quartalszahlen haben den europäischen Börsen am heutigen Handelstag deutlich Auftrieb gegeben.

Der weltgrößte Chiphersteller Intel hatte sich im ersten Quartal zu neuen Rekorden aufgeschwungen. Angesichts ebenfalls am Vorabend veröffentlichter Zahlen von IBM rückte der gesamte Technologiesektor in den Fokus. An der Londoner Börse gewannen die Aktien der britischen ARM Holdings 5,56 Prozent auf 608 Pence, im Pariser CAC sprangen die Papiere von STMicroelectronics 4,68 Prozent auf 8,275 Euro. Die Papiere des Halbleiterherstellers Infineon stiegen in Frankfurt 4,08 Prozent auf 7,431 Euro. An der Pariser Börse waren vor allem Autowerte gut gesucht. Peugeot, Renault und Michelin gingen mit deutlichen Aufschlägen aus dem Handel. Finanzwerte waren weniger gefragt. An der Mailänder Börse machten UniCredit-Papiere Verluste.