Europas Börsen schließen einheitlich mit starken Gewinnen

Die europäischen Leitbörsen haben am Dienstag einheitlich klar in der Gewinnzone geschlossen. Der Euro-Stoxx-50 erhöhte sich um 45,82 Einheiten oder 1,68 Prozent auf 2779,77 Zähler. Positive Konjunkturdaten aus den USA und Fernost hätten die Märkte gestützt, hieß es. Selbst die erneute Abstufung Griechenlands hatte die Kauflust der Anleger nicht zu trüben vermocht.

Finanzwerte und Werte der "Erneuerbaren Energie" waren am heutigen Handelstag besonders gut gesucht gewesen. ING Groep verteidigten die Spitze des EuroStoxx-50. ASA sprangen in Oslo 7,44 Prozent auf 11,260 Kronen nach einer Aufwertung von Experten der UBS. Die Papiere des größten Windturbinenproduzenten Vestas Wind kletterten ebenfalls nach einer positiven Analystenbewertung um 3,01 Prozent auf 150,80 Kronen. Unter den Einzelwerten gerieten Nokia (+1,58 Prozent) durch die jüngst erreichte Patenteinigung mit Apple in den Fokus der Anleger. Durch die geschlossene Lizenzvereinbarung erwartet Nokia positive finanzielle Folgen.