Europas Leitbörsen im Verlauf etwas schwächer

Die europäischen Aktienmärkte haben am Dienstag im Mittagshandel auf etwas niedrigerem Niveau tendiert. Der Euro-Stoxx-50 verlor 0,30 Prozent auf 2.736,17 Punkte.

Am Nachmittag werden noch Konjunkturdaten-Bekanntgaben und Unternehmenszahlenvorlagen aus den USA erwartet. Dies drückt laut Marktteilnehmern derzeit noch die Märkte. Die Bekanntgabe der Viertquartalsergebnisse der Schwergewichte Ford und Pfizer werden am frühen Nachmittag erwartet.

Die französische Investmentbank Cheuvreux hat die Einstufung für Philips Electronics nach Zahlen zum Schlussquartal auf "Outperform" mit einem Kursziel von 23,00 Euro belassen. Philips-Aktien legten trotz Kartellstrafe nach einem verhaltenen Start um 1,98 Prozent zu und waren damit Spitzenreiter im Euro-Stoxx-50.

Für die Titel des Bergbaukonzerns Anglo American ging es ungeachtet milliardenschwerer Abschreibungen auf ein Eisenerz-Projekt in Brasilien um 2,16 Prozent hoch.