Europas Leitbörsen starten einheitlich im Plus

Die Leitbörsen in Europa haben am Dienstag im frühen Handel einheitlich mit Gewinnen tendiert. Gegen 9.40 Uhr notierte der DAX in Frankfurt mit 6.888,15 Punkten, das entspricht einem Plus von 0,56 Prozent. In London stieg der FT-SE-100 0,17 Prozent auf 5.925,36 Zähler.

Der die 50 führenden Unternehmen in der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion umfassende Euro-Stoxx-50 stieg 0,65 Prozent auf 2.529,40 Punkte.

Marktteilnehmer verwiesen zur Begründung für die Kursaufschläge vor allem auf die positiven Vorgaben von den Märkten in Asien und den USA. Im weiteren Verlauf könnten die anstehenden US-Konjunkturdaten für zusätzliche Impulse sorgen.

Aktien aus dem Banken- und Rohstoffsektor gewannen in einem Branchenvergleich am stärksten dazu. Zu den größten Gewinnern im europäischen Leitindex zählten Societe Generale mit plus 1,90 Prozent. Im Londoner "Footsie" belegten Vedanta mit einem Kursaufschlag 1,83 Prozent den ersten Platz.