Europas Leitbörsen zu Mittag freundlich

Die europäischen Aktienmärkte haben am Montag zu Mittag überwiegend mit freundlicheren Kursen tendiert. Der DAX in Frankfurt notierte gegen 13.30 Uhr mit 5.704,88 Punkten und plus 29,18 Einheiten oder 0,51 Prozent. Der FT-SE-100 der Börse London erhöhte sich um 59,5 Zähler oder 1,12 Prozent auf 5.362,89 Stellen. Der Euro-Stoxx-50 legte 19,52 Einheiten oder 0,86 Prozent auf 2.288,71 Punkte zu.

Börsianern zufolge, hätten die Anleger uneinheitlich auf die jüngsten Veröffentlichungen zur europäischen Schuldenkrise reagiert. Während die Ankündigung der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Staatschef Nicolas Sarkozy bezüglich eines Gesamtpakets zur Bekämpfung der Euro-Schuldenkrise und zur Stützung von Europas Banken für Hoffnungen gesorgt hatte, verunsicherten Presseberichte über angeblich geplante Kapitalerhöhungen zweier französischer Banken zunehmend. UniCredit profitierten deutlich und legten 2,90 Prozent zu. Societe Generale fielen indes 0,78 Prozent.