Europas Leitbörsen zu Mittag mehrheitlich freundlich

Die europäischen Aktienmärkte haben am Mittwoch zu Mittag nach einem schwachen Start überwiegend mit etwas höheren Kursen tendiert. Der DAX in Frankfurt notierte gegen 12.45 Uhr mit 6.360,01 Punkten und einem Plus von 27,08 Einheiten oder 0,43 Prozent. Der FT-SE-100 der Börse London erhöhte sich leicht um 7,2 Zähler oder 0,13 Prozent auf 5.701,18 Stellen.

Der Euro-Stoxx-50 legte 8,51 Einheiten oder 0,36 Prozent auf 2.405,14 Punkte zu. Nach anfänglich schwächeren Notierungen drehten im Mittagshandel die meisten Indizes ins Plus. Händlern zufolge stützten aktuelle Meldungen über eine mögliche Ausweitung der Kreditfazilitäten des Internationalen Währungsfonds (IWF) um eine Billion US-Dollar. Damit stünde mehr Liquidität am Markt zur Verfügung, um in Not geratenen Ländern mit Hilfen beizustehen. Allerdings handle es sich hierbei bis dato lediglich um einen Plan. Im Verlauf könnten noch aktuelle Zahlen zur US-Konjunktur für Bewegung sorgen. Bankenwerte tendierten weiterhin uneinheitlich.

Lesen Sie auch