Europas Leitbörsen zu Mittag weiterhin im Plus

Die europäischen Aktienmärkte haben am Freitag zu Mittag weiterhin im Plus tendiert, wenn auch die Notierungen nach der mit Spannung erwarteten Auktion italiensicher Anleihen etwas zurück kamen. Der Euro-Stoxx-50 legte bis 14 Uhr um 0,66 Prozent auf 2.361,38 Punkte zu. In Zürich ist der Handel mittlerweile angelaufen, nachdem technische Probleme die Eröffnung zunächst hinausgezögerte hatten.

Weiterhin waren Bankenwerte europaweit ganz oben auf den Kurszetteln der Anleger zu finden. So rückten BNP Paribas als stärkster Wert im Euro-Stoxx-50 um 5,19 Prozent vor. Gefragt waren im Mittagshandel auch Rohstoffe. Kursverluste gab es indes im Nahrungsmittelbereich zu beobachten, der im Mittagshandel als einziger Sektor im Minus lag. Novartis (minus 0,66 Prozent) in Zürich tendierten ebenfalls in der Verlustzone, nachdem der Schweizer Pharmakonzern mit dem Hinweis auf das Auslaufen eines Medikamentenpatentschutzes Kostensenkungsmaßnahmen angekündigt hatte.

Lesen Sie auch