EZB-Umfrage: Experten erhöhen Wachstumsprognosen für Euroraum

Artikel teilen

Die Wirtschaft im Euroraum wird sich nach Überzeugung europäischer Ökonomen schneller erholen als bisher angenommen. Die 61 von der Europäischen Zentralbank (EZB) befragten Experten haben ihre Wachstumsprognose für das laufende Jahr im Vergleich zur Schätzung vom August um 0,5 Punkte auf 1,6 Prozent kräftig angehoben, heißt es im Monatsbericht der EZB.

Die Wirtschaft im Euroraum wird sich nach Überzeugung europäischer Ökonomen schneller erholen als bisher angenommen. Die 61 von der Europäischen Zentralbank (EZB) befragten Experten haben ihre Wachstumsprognose für das laufende Jahr im Vergleich zur Schätzung vom August um 0,5 Punkte auf 1,6 Prozent kräftig angehoben, heißt es im Monatsbericht der EZB.

Inflationsgefahren sehen die Experten in den kommenden Jahren nicht, die Arbeitslosenquote in den 16 Euroländern werde nach 10,1 Prozent im laufenden Jahr auf 10,0 Prozent und 2012 auf 9,6 Prozent sinken.

Für 2011 korrigierten die Fachleute ihre frühere Erwartung für das Wachstum leicht auf 1,5 (1,4) Prozent nach oben. 2012 werde das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im Euroraum um 1,7 (1,6) Prozent zulegen. Im Krisenjahr 2009 war die Wirtschaft im Euroraum um 4,1 Prozent eingebrochen.

Lesen Sie auch

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo